mit Weitblick....

in die Zukunft

 

 

Natur, Ökologie und Nachhaltigkeit sind uns ein sehr grosses Anliegen

- ein wichtiger Teil unserer Philosophie -.

Nicht weil es im Trend liegt,

sondern wir uns im Denken und Handeln gegenüber der Natur und

unseren zukünftigen Generationen verantwortlich fühlen!

 

Wir bauen mit Holz von "unserem" Berg und der Umgebung,

gesägt in der lokalen Sägerei - diffusionsoffene und

natürliche Baumaterialien, in einem Voll-Holz Elementbau

mit 100% naturbelassenem APPENZELLERHOLZ

 

mit Nägeli Holzbau, Gais

 

www.naegeli-holzbau.ch

 

Wir bauen bewusst nach Grundsätzen der Natur, denn wir sind überzeugt,

dass es nichts nachhaltigeres und besseres gibt, als die Naturmaterialien!

Wo immer möglich setzen wir diese ein:

 

So haben wir uns für das System AppenzellerHolz entschieden, 

Massive Eschen- und Eichentüren, Leimfreie Vollholz Küchen und Buffet,

Riemenböden aus rheintaler Thermoesche für die öffentlichen Räume und

Bergfichte für die Wohnungen gewählt.

Fensterleitungen und Balkenverkleidungen aus Altstätter Fichte - unverleimt - ,

Lehmwände und Lehmputz sowie Holzduschen eingebaut. 

Elemente aus Lehm, Bienenwachs, Schafwolle, Sumpfkalk und Kasein

ergänzen die natürliche Materialwahl.

 

Alle diese Elemente zusammen ergeben ein Wohn- und Raumklima,

das so angenehm wie naturbelassen einzigartig ist.

Natur pur in den wunderschönen Wohnungen, Therapieräumen und der gemütlichen Gaststube

mit Blick übers Rheintal sowie die Appenzeller- und Vorarlberger Alpen! 

 

Die 3 1/2 Zimmer und 4 1/2 Zimmer Wohnungen können ab Januar im Rohbau besichtigt werden!

 

 

Gerne zeigen und erklären wir die baubiologischen Elemente:

 

 Bauleiter Clemens Koller - Nägeli Holzbau

Dipl. Baubiologe und Baubioswiss Regionalleiter Ostschweiz 

 

Sonja Halter, Baubioswiss Regional-Co Leiterin Ostschweiz

079 751 65 21

sonja@hausziel.ch

 

www.baubio.ch

 

 

Wir bedanken uns an dieser Stelle für die besonders kooperativen und konstruktiven Zusammenarbeiten mit unseren lokalen Handwerkern! Alle sind stets bemüht, bestmögliche Lösungen mit uns zu finden:

 

Schreinerei Popp AG, Altstätten (Vollholz- Küchen- und Büffetmöbel)

Schreinerei Wüst AG, Oberriet (Türen und Massiv-Riemen-Treppen)

Eugster Holzbau, Altstätten (Vollholz Fenster- & Balkenverkleidungen)

Walser Holzbau AG (Ausflockung Steigschächte mit Steinwolle)

Hobau AG, Buchs (Material & Verarbeitung Rheintaler Thermoesche)

Sägerei Fenk, Hinterforst (Holzzuschnitte)

Sägerei Soli Holz, Gais (Spezialzuschnitte Eichentür, Hartholzplatten)

 

Benjamin Lüchinger, Hinterforst (Solaranlage & Stückholzheizung)

Daniel Kocher, DaKo, Oberriet (Lehmputz)

Hartmeyer AG, Altstätten (Sanitärinstallationen)

Stieger Ofenbau (Plattenbeläge)

 

Fritz Finger AG, Altstätten

Meile Metallbau AG, Altstätten

 Dachdecker Räss AG, Altstätten

Dachdecker Müggler AG, Altstätten

Bruno Mattle AG, Oberriet

 

NaturHuus, Herisau (Ölfarben und Seifen)

Lana Therm, Sennwald (Lehm, Kasein, Leinengewebe, Sumpfkalk, Schafwolle)

Kressibucher (Thurgauer Leinöl)

 

Einen Garten zu pflanzen

heisst an Morgen zu glauben

 

Audrey Hepburn

Nachhaltigkeit

in der Natur ganz selbstverständlich:

Begegnung, Bewegung, Wachstum.

 

Eingebettet in die wundervolle Landschaft des St. Galler Rheintals,

mitten in ökologisch bewirtschafteten Wiesen,

umgeben von Hecken, Wildsträuchern und Obstbäumen...

 

 

Im Jahr 2015/16 durften wir in Zusammenarbeit mit dem Verein Pro Riet Rheintal

Lebensräume für einheimische Tiere und Pflanzen schaffen.

So entstanden auf unseren landwirtschaftlichen Nutzflächen verschiedene Elemente,

die ökologisch bewirtschaftet werden:

 

  Teiche für heimische Amphibien - besonders den Glögglifrosch (Geburtshelferkröte)

 Öko - Blumenwiesenflächen

Wildhecken mit einheimischen Wildsträuchern

 ProSpecieRara Hochstamm - Obstbäume

 

 

An dieser Stelle bedanken wir uns nochmals ganz herzlich

für die angenehme und kooperative Zusammenarbeit mit dem Verein Pro Riet,

allen Bewirtschaftern und Beteiligten, welche zum Gelingen dieses Projekts beigetragen haben!

 

Die Natur übernimmt nun das "Zepter" - wir freuen uns sehr,

in den nächsten Jahren zu beobachten, was sich wandelt und entwickelt.

 

Unseren grossen Kräutergarten rund ums ZIEL pflegen wir schon seit Jahren mit viel Liebe und Wertschätzung. Unsere Gerichte wurden immer sehr bereichert von dieser geschmacklichen Vielfalt. Diesem Geschenk der Natur geben wir nun noch mehr Raum - es soll ein grosses Gartenareal rund ums "Ziel" im Permakultur - Naturgarten Prinzip entstehen....

 

 

 

Wir freuen uns über eine eigene Quelle mit sehr guter Wasserqualität.

Wasser ist Leben!